1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

NSL nach EU-Norm 50518

Die neue europäische DIN-Norm EN 50518 reglementiert bauliche, technische und betriebliche Anforderungen für Leitstellen und setzt dabei Standards, die die jetzt schon anspruchsvollen Anforderungen an VdS-anerkannte Leitstellen bei weitem übertreffen.

 

 "Der Norm unterworfen sind alle Notruf- und Serviceleitstellen deren empfangenden Meldungen, Alarme und Rufe eine umgehende Bearbeitung erfordern". Der Anwendungsbereich in der EN 50518 sagt darüber hinaus, dass nicht nur zentrale Stellen, sondern auch interne Stellen wie z.B. Werkschutz- und Sicherheitszentralen eingeschlossen sind, soweit Alarmsysteme angebunden sind, die Teil eines umfassenden Sicherungskonzeptes sind.

 

 Die EN 50518 zielt darauf, dass die Blockierung/Behinderung der Sicherheitskette durch kriminelle Handlungen und technische Ausfälle strikt unterbunden werden muss. Die Sicherheitskette umfasst sowohl die Überwachungs‐ und Meldeanlage auf dem Schutzobjekt, die Übertragungswege bis zur Übertragungszentrale in der Alarmempfangsstelle, als auch die Alarmbearbeitung und Intervention.

 

 Bei allen Meldungen, die durch kriminelle Handlungen entstehen können oder deren Meldungsübermittlung und -bearbeitung durch kriminelle Handlungen unterbunden werden könnten, gilt die Normen der Reihe DIN EN 50518 verbindlich.

 

 Die im September 2011 in Kraft getretene Norm EN 50518 tritt ohne Übergangsfrist in Kraft. Zertifizierungen nach VDS verlieren laut Versicherungswirtschaft hierdurch ihre Geltung und sind Gegenstandslos.

Web-Links